20. Oktober 2020

Interessante Kommentare im Dornheimer Weg auf den “Offenen VL-Brief” an den Konzern-Vorstand:

Unbenannt - 2

Es sind schon “wunderbare” Dinge, die im Dornheimer Weg 24 passieren …….. ,
manchmal verschwinden Aushänge der ver.di Vertrauensleute komplett …….. ,
neuerdings werden sie sogar durch großformatige Zusätze kommentiert .

Zumindest erregen unsere VL-Publikationen dadurch eine noch grössere Aufmerksamkeit

Vielleicht sollten die Personen, die in unsere Informationskette auf diese Weise eingreifen
mal überlegen, ob sie nicht den Dialog mit den ver.di Vertrauensleuten suchen sollten, um
unsere Re-Aktionen zu verstehen.

Man darf nicht vergessen, das jeder Mitarbeiter schon einen großen Beitrag zur “Sanierung”
des Unternehmens, sowohl in finanzieller als auch ideeller Hinsicht, beiträgt.
Doch jeder muss für sich auch seine “private Vorwärtsstrategie” auf den Weg bringen,
um mit den Mitteln klarzukommen, die ihm (noch) zur Verfügung stehen. So kann es natürlich
auch sein, das man sich einen günstigeren Energieanbieter aussucht. Das darf man dann eigentlich
niemanden vorwerfen.

Auch privat wollen unsere Beschäftigten ein solides und wirtschaftlich gut aufgestelltes
(Familien-) Unternehmen führen, und sollten hierzu ihre persönliche und bestimmt auch
teilweise notwendige “Vorwärtsstrategie” leben dürfen.

3 Gedanken zu “Interessante Kommentare im Dornheimer Weg auf den “Offenen VL-Brief” an den Konzern-Vorstand:

  1. Immer schön unbekannt bleiben, und nur hintenherum. Pfui. Wer sich so einbringt dem ist nicht mehr zu helfen. Eigentlich schade gerade weil Ver.di sich immer für den Dialog einsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.