25. Oktober 2020

Blogregeln


Das Blog stellt eine Plattform zur freien und auch kritischen Diskussion dar – in einem ordentlichen Gesprächsklima.
Meinungsäußerungen sind erwünscht, das gilt auch für kritische Beiträge – sie sollten aber mit klaren Argumenten begründet sein.
Bitte unterstützt dieses Ziel: diskutiert fair und sachlich – auch wenn es mal zum Streit kommt.
Im Interesse aller Teilnehmer bitten wir Euch Folgendes zu beachten:
Die Redaktion wird Kommentare oder Verlinkungen auf externe Seiten ohne vorherige Information des Verfassers kommentarlos löschen, deren Inhalt:

  • verleumdend
  • ehrverletzend
  • beleidigend
  • jugendgefährdend
  • politisch oder religiös extrem
  • pornographisch
  • strafbar

oder anderweitig inakzeptabel ist.

Solche Kommentare dürfen nicht ins Blog gestellt werden.
Gleiches gilt für Inhalte gewerblichen Charakters. Eine Nutzung des Blog zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt, auch diese Beiträge werden kommentarlos gelöscht!
Damit die Diskussionen in diesem Blog fruchtbar und konstruktiv bleiben, haben wir einige Regeln festgelegt.


Wir löschen

a) Kommentare, die offensichtlich nichts mit dem Inhalt der Artikel zu tun haben
b) haltlose Vorwürfe

Völlig in Ordnung sind dagegen

1. Argumente gegen unsere Darstellung von Sachverhalten
2. sachlich formulierte und belegbare Kritik am Vorgehen von Gewerkschaft und/oder Betriebsrat

Wir üben keine Gesinnungs-Zensur aus. Es geht nicht darum, ob ein Kommentar ver.di/BR-freundlich ist. Wir sind kritikfähig. Wir wollen auch kritisiert werden, um uns zu verbessern. Aber wir haben keine Lust, uns auf einer Plattform beleidigen zu lassen, die wir ehrenamtlich in unserer Freizeit pflegen.

Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass es dieses Blog gibt. Das Blog ist kein Service des Betriebsrats. Es ist auch keine Dienstleistung der Hauptamtlichen im ver.di-Büro. In der Redaktion sitzen gewerkschaftlich engagierte Kolleginnen und Kollegen des ENTEGA-Konzern & HEAG-Holding. Hier darf jeder mitlesen und diskutieren – auch Nicht-Gewerkschaftsmitglieder. Damit haben wir ein Forum geschaffen, das es so nur in ganz wenigen Firmen gibt.

Dafür muss uns niemand die Füße küssen, aber etwas Respekt und Höflichkeit haben wir uns verdient.

Kollegialität und Solidarität sind keine Einbahnstraßen.

Unerwünscht sind auch ständige Wiederholungen des gleichen Inhalts, Unfug sowie unsinnige Texte. Eure Kommentare sollten sich stets auf die zugehörige Beiträge beziehen.
Nennt in euren Kommentaren keine Personen beim Namen, denn hier kommt es leicht zu Verletzungen des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung.
Bedenkt bei allen Aussagen über andere Personen (auch ohne Namensnennung), dass die Persönlichkeitsrechte zu beachten sind. Das heißt auch hier: keine Beleidigungen, Beschimpfungen oder abfällige Äußerungen.
Achtet bei Verlinkungen auf Urheber- und Schutzrechte.

Es ist uns nicht möglich, jederzeit die Kontrolle über sämtliche Kommentare auszuüben. Die ver.di Vertrauensleute können die veröffentlichten Kommentare der Leser nicht permanent überwachen. Der Anbieter übernimmt daher keine Verantwortung für Inhalt, Richtigkeit und Form einzelner Kommentare.
Die Redaktion.