25. Oktober 2020

Standortschließung FFS 100 + 110 wegen Bombenentschärfung 13.03.2020

Die Vertrauensleute der ENTEGA AG fordern hiermit den Betriebsrat Energie & IT auf, umgehend mit dem Arbeitgeber zu klären, weshalb die Mitarbeiter am betroffenen Standort, durch die Schließung Urlaub oder Gleitzeit nehmen müssen.

Aus unserer Sicht, deckt für diesen speziellen Fall die BV Arbeitszeit dies an keiner Stelle ab, weder dass Zwangsurlaub noch Gleitzeit genommen werden muss.

Erst infolge dringender betrieblicher Belange ist die Anordnung zum Zwangsurlaub gerechtfertigt. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass dies nicht in jedem Falle gilt. Denn Störungen im Betriebsablauf legitimieren den Zwangsurlaub nicht. Bei einer Zwangsräumung, die durch eine Bombenentschärfung angeordnet wird, wäre das dann so. Das Betriebsrisiko, muss der Arbeitgeber tragen und sollte nicht auf den Arbeitnehmer abgewälzt werden!

Wir erwarten hier eine Lösung für unserer Kolleginnen und Kollegen die keine Möglichkeit haben, ihre Arbeit über Homeoffice weiter auszuführen. Hier ist unser Betriebsrat Energie & IT gefordert!

Eure Vertrauensleute der ENTEGA AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.