4. August 2021

Was habe ich von einem Eintritt in die Gewerkschaft ver.di?

Ja, man zahlt 1% seines regelmäßigen Bruttoverdienstes, aber man hat viele Leistungen die man in Anspruch nehmen kann.

ver.di-Rechtsschutz

  • Hilft im Konfliktfall mit dem Arbeitgeber
  • Vertretung durch erfahrene Juristen von ver.di und der DGB Rechtsschutz GmbH

wann:

Der kostenfreie Rechtsschutz wird ver.di-Mitgliedern gewährt, soweit sie zum Zeitpunkt der Entstehung eines Streitfalles mindestens drei Monate ordnungsgemäß Mitglied von ver.di sind und satzungsgemäßen Beitrag zahlen. Der Rechtsschutz ist eine freiwillige Mitgliederleistung. Bereits ab Beginn der Mitgliedschaft werden Rechtsauskünfte im Rahmen der Mitgliederbetreuung erteilt.

sie gilt auch:

  • der betrieblichen Altersversorgung, Streitigkeiten mit den gesetzlichen Versicherungseinrichtungen, Versorgungsbehörden und beruflichen Versorgungswerken,
  • zivilrechtlicher Ansprüche wegen Körper- oder Gesundheitsschäden, die das Mitglied aufgrund eines Unfalls auf dem Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte erlitten hat,
  • der Lohn- und Einkommenssteuer, soweit die Angelegenheit für Fachbereiche oder Mitgliedergruppen von grundsätzlicher Bedeutung ist,
  • im Zusammenhang mit Funktionen, die das Mitglied im Auftrag oder auf Vorschlag von ver.di wahrnimmt,
  • des Schutzes gewerkschaftlicher Betätigung.

Streikunterstützung

  • Anspruch auf Streikgeld haben alle Mitglieder von ver.di, die satzungsgemäße Beiträge entrichten.
  • Die Höhe des Streikgeldes richtet sich nach dem Mitgliedsbeitrag, den Sie drei Monate vor Beginn eines Arbeitskampfs gezahlt haben. Eine faire Sache: Die Höhe des Streikgelds wird auf Basis des aktuellen Verdienstes berechnet. Die Unterstützung orientiert sich also an Ihrer aktuellen Einkommenssituation.
  • Streikunterstützung wird ab dem ersten Streiktag und längstens bis zum Ende des Arbeitskampfes gezahlt

Lohnsteuerservice

  • di bietet eine persönliche Lohnsteuerberatung an, erteilt schriftliche Auskünfte per Mail und bietet auch die Möglichkeit einer telefonischen Beratung. Die Beratungsleistung umfasst beispielsweise die Berechnung der Steuererstattung oder Steuernachzahlung, Überprüfung von Steuerbescheiden der Finanzbehörden und – falls nötig – das Formulieren von Einsprüchen gegen Steuerbescheide. Am besten, Sie informieren sich in der nächsten ver.di-Geschäftsstelle, über unsere kostenlose Info-Hotline 0800-verdi-de mit der Ziffernfolge 0800-8373433 oder online im Mitgliedernetz über das Beratungsangebot in Ihrem Bezirk.

GuV-Fakulta

  • Plötzlich ist es passiert. Im Beruf oder im Dienst einen Moment unaufmerksam und schon ist ein Schaden entstanden. Die nächste Frage: Wer zahlt? Weil Beschäftigte immer öfter auf Summen sitzenbleiben, die ihnen niemand ersetzt, wurde die GUV/FAKULTA gegründet.
  • Die “Gewerkschaftliche Unterstützungseinrichtung der DGB-Gewerkschaften” ist keine Versicherung. Sie ist eine Einrichtung der Einzelgewerkschaften im Deutschen Gewerkschaftsbund, in der sich seine Mitglieder zusammengeschlossen haben.
  • Sie schützen sich damit gegen Risiken bei beruflicher und dienstlicher Tätigkeit.

Rentenberatung

  • Alles, was Sie zum Thema Rente wissen sollten: Unsere ehrenamtlichen Versichertenberater/innen und Versichertenältesten informieren Sie kompetent, persönlich und ortsnah zu den Themen Rente und Alterssicherung. Sie helfen beim Ausfüllen von Anträgen auf Gewährung von Rentenleistungen und kümmern sich um die Weitergabe von Rentenanträgen. Darüber hinaus sind sie bei der Beschaffung fehlender Unterlagen behilflich. Die Berater/innen informieren, welche Voraussetzungen es gibt, um medizinische Rehabilitationsmaßnahmen zu erhalten. Zu Versicherten, die ihre Wohnung aus gesundheitlichen Gründen nicht verlassen können, kommen sie auch nach Hause.

zusätzlich gibt es noch folgende Leistungen: 

  • Kostenlose Beratung zu den Themen Arbeitslosigkeit, Arbeitszeugnissen und Mietrecht!

Ein wichtiger Hinweis zum Thema Mitgliedsbeitrag:

Ihr Zahlt nur 1% vom regelmäßigen Bruttoverdienstes! Wenn es Sonderzahlungen gibt, wie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, werden dieses nicht mit angerechnet!

Das sind viele Gründe für den Eintritt in die Gewerkschaft ver.di.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.